SV Seemental feiert Schützenfest beim 10:0-Kantersieg gegen die SG 04 Büdingen.

SV Seemental – SG 05 Büdingen 10:0 (7:0)

Der SV Seemental setzte den Aufwärtstrend der letzten Wochen in beeindruckender Weise fort und für die „Rothosen“ aus Büdingen setzte es nicht zum ersten Mal in dieser Saison eine richtige Klatsche. Die 05er avancieren so langsam zur Schießbude der Liga, haben in 13 Ligaspielen jetzt schon 62 Gegentore kassiert. Mann des gestrigen Abends beim siegreichen SVS war in der ersten Halbzeit Armin Bazmani Mamaghani, der mit vier Treffern in 45 Minuten eine echte Duftmarke setzte und innerhalb von nur sieben Minuten einen lupenreinen Hattrick erzielte. Nach einer 7:0-Pausenführung ließen es die Seemener im zweiten Spielabschnitt zunächst etwas gemächlicher angehen. Erst nach gut einer Stunde legte die Heimelf nach und der zweite Treffer von Spielertrainer Jannik Jung bedeutete das 8:0 (64.). Ebenfalls zum zweiten Mal in die Torschützenliste trug sich Davide Vito Buono ein, der vier Minuten später auf 9:0 erhöhte. Für den Schlusspunkt in einer einseitigen Partie sorgte wiederum Jung, der nach schöner Kombination zum 10:0-Endstand abschloss. Zu erwähnen ist noch, dass die junge Büdinger Mannschaft trotz der Flut an Gegentoren nie aufgab und sich auch als fairer Verlierer präsentierte. – Tore: 1:0 (8.) Bazmani Mamaghani, 2:0 (24.) Buono, 3:0 (26.), 4:0 (30.), 5:0 (33.) Bazmani Mamaghani, 6:0 (40.) Schmidt, 7:0 (44.) Jung, 8:0 (64.) Jung, 9:0 (68.) Buono, 10:0 (84.) Jung – Schiedsrichter: Frank Begemann (Wächtersbach) – Zuschauer: 50.

Lucas Schmidt | Foto: FuPa
Lucas Schmidt | Foto: FuPa

Quelle: Kreis-Anzeiger vom 25.10.2019