SV See­men­tal – SV Phö­nix Dü­dels­heim 5:1 (3:1).

Die fa­vo­ri­sier­ten See­men­ta­ler wur­den im Heim­spiel der Fuß­ballkreis­ober­li­ga Bü­din­gen ih­rer Fa­vor­iten­rol­le ge­recht und lan­de­ten ei­nen kla­ren 5:1-Er­foltg über den SV Phö­nix Dü­dels­heim.

 

SV See­men­tal – SV Phö­nix Dü­dels­heim 5:1 (3:1).

 

Für das er­ste Aus­ru­fe­ze­chen sorg­te aber zu­nächst der Gast aus Dü­dels­heim. Falk Schudt fass­te sich aus 25 Me­tern ein Herz und traf zum über­ra­schen­den 0:1 (15.). SVS-Kee­per Si­mon Schnei­der stand hier zu weit vor sei­nem Kas­ten. Nach die­sem Ge­gen­tref­fer schien die Jung-Elf wach­ge­rüt­telt zu sein, denn mit zu­neh­men­der Spiel­dau­er er­spiel­te sich die Hei­melf ein Über­ge­wicht. Nach ei­nem Kopf­ball von Jan­nik Jung strich der Ball knapp am Phö­nix-Ge­häu­se vor­bei (18.). Nach ei­ner Flan­ke von To­bi­as Bar­wig schien der Aus­gleich fäl­lig, doch lan­de­te der Kopf­ball von To­bi­as Sil­ber­ling am Pfos­ten (27.). Beim 1:1-Aus­gleich pro­fi­tier­ten auch die Platz­her­ren von ei­nem Tor­wart­feh­ler, denn Phö­nix-Kee­per Fran­ke gab bei ei­ner di­rekt ver­wan­del­ten E­cke von Sven Die­drich kei­ne gu­te Fi­gur ab (30.). Nur zwei Mi­nu­ten spä­ter leg­te der SVS nach: Jung tanz­te im Straf­raum meh­re­re Ge­gen­spie­ler aus, pass­te auf Ke­vin Kuhl, der kei­ne Mü­he hat­te zum 2:1 zu voll­stre­cken (32.). Mit ei­nem di­rekt ver­wan­del­ten Frei­stoß sorg­te To­bi­as Sil­ber­ling für den 3:1-Pau­sen­stand (38.). Nach dem Wech­sel dau­er­te es bis zur 59. Mi­nu­te, ehe der Gast durch den auf­fäl­li­gen Baz­ma­ni Ma­mag­ha­ni die er­ste Tor­chan­ce ver­zeich­ne­ten (59.). Ef­fek­ti­ver hin­gen der SVS, der kurz da­rauf auf 4:1 er­höh­te. Nach schö­ner Vor­la­ge von Chris­ti­an Ni­ckel bau­te Sven Die­drich die Füh­rung aus (63.). Das Tem­po war in der Fol­ge nicht mehr ganz so hoch und der Gast war be­müht in der Of­fen­si­ve Ak­zen­te zu set­zen. In der 82. Mi­nu­te folg­te ei­ne Rie­sen­mög­lich­keit für Ben­ja­min Horch­ler die See­me­ner Füh­rung aus­zu­bau­en, doch ver­zog er frei­ste­hend. Bes­ser mach­te es Ke­vin Kuhl, der nach Zu­spiel von Sven Die­drich zum 5:1-End­stad ein­loch­te (89.). Der SV See­men­tal setzt al­so den Auf­wärts­trend der letz­ten Wo­che fort und sieg­te letz­tend­lich auch in die­ser Hö­he ver­dient.