Mit einer jungen und entwicklungsfähigen Mannschaft richtig Gas zu geben

Die offene Trainerfrage beim Büdinger Fußball-Kreisoberligisten SV Seemental ist geklärt – zumindest bis Sommer. Der erfahrene Übungsleiter Jörg Huwe wird nach der Winterpause das Zepter beim Tabellenvierzehnten übernehmen.
Auf eigenen Wunsch möchte der derzeit in Birstein lebende Trainer aber nur ein halbes Jahr beim SV Seemental tätig sein, mittelfristig möchte der Kreisoberligist wieder mit einem Spielertrainer zusammen-arbeiten. „Unser Ziel ist der Klassenerhalt und dafür ist Jörg Huwe mit seiner Erfahrung genau der richtige Mann“, erklärt der Vorsitzende Alexander Hein, der nach der Trennung des erst zu Saisonbeginn verpflichteten Mile Milijasevic selbst einige Wochen als Interimstrainer beim SVS fungierte. Die Gespräche mit dem neuen Coach seien sehr harmonisch verlaufen. „Wir waren sofort auf einer Wellenlänge, ich bin mir sicher, dass die Zusammenarbeit passen wird“, so Hein.
Jörg Huwe, der vor seiner Trainerpause zuletzt in der Kreisoberliga Büdingen den SV Phönix Düdelsheim trainierte, bringt mit Andreas Grabaum noch einen Torwarttrainer mit. „Ich denke unsere jungen Spieler werden sich gut in den kommenden Monaten unter dem neuen Trainer entwickeln“, so Hein. Wer im Sommer das Traineramt beim SV Seemental übernehmen wird, ist derzeit noch offen. Huwe verfügt über einen reichhaltigen Erfahrungsschatz als Spieler und Trainer und war im Kreis Büdingen in früheren Jahren für verschiedene Vereine tätig. Zuletzt, beim SV Phönix Düdelsheim, engagierte sich Jörg Huwe lange Jahre im Juniorenbereich und übernahm schließlich auch das Amt des Erstmannschaftstrainers.
„Ich habe meine freie Zeit in letzter Zeit sehr genossen, doch jetzt habe ich richtig Lust und es reizt mich sehr, ein halbes Jahr lang in einem solide geführten Verein mit einer jungen und entwicklungsfähigen Mannschaft richtig Gas zu geben“, erklärt der neue Coach des SV Seemental.