Prädikat wertvoll: Junior-Cup der JSG Obere Nidder

Bereits zum 5. Mal fand der Obere Nidder Junior-Cup in der Schulsporthalle in Gedern statt. Auch in diesem Jahr hatten sich wieder 60 Fußball-Mannschaften nach Gedern aufgemacht, um sich an den drei Turniertagen zu messen.

 

„Drei Tage, 60 Mannschaften, rund 1000 Besucher und wahrscheinlich genauso viele gebackene Waffeln und Crêpes von über 60 Helfern der JSG Obere Nidder. So lässt sich der 5. Obere Nidder Junior Cup in ein paar Zahlen zusammenfassen“, berichtet Katharina Kraus von der JSG.

 

Natürlich waren die Helfer schon am Donnerstag vor Turnierbeginn mit dem Aufbau des Speed-Courts in der Halle beschäftigt. Viel Arbeit also für das Organisationsteam der JSG Obere Nidder und das Team von Event-Veranstalter Michael Ehrlich. Aber der Aufwand hatte sich wie immer gelohnt. Sobald der Ball rollte, war die Stimmung in der Halle bestens, die Mannschaften von G- bis E-Junioren gingen mit ganz viel Freude und Ehrgeiz ans Werk, und auch auf der Tribüne wurde lautstark mitgefiebert. Das diesjährige Teilnehmerfeld setzte sich aus Mannschaften aus dem Kreis Büdingen und den Nachbarkreisen zusammen. Da die Anmeldungen bis über die Landesgrenzen hinaus erfolgten, nahmen auch Mannschaften aus dem bayrischen Raum wie der FC Schweinfurt 05 teil, um im 22,5 x 13 Meter großen Fußballfeld mit Rundumbande um den Turniersieg zu spielen. Es starteten die E-Junioren Jahrgang 2010. Hier setzten sich im Finale die Sportfreunde Oberau im Sechs-Meter-Schießen mit 5:4 gegen den VfR Ilbenstadt durch. Der nächste Tag startete mit den F-Junioren. Im Kleinen Finale unterlag die JSG Obere Nidder mit 1:2 gegen den SV Germania Bieber. Im Endspiel setzte sich schließlich die Spvgg Langenselbold souverän mit 5:2 gegen den VfR Ilbenstadt durch. Im Anschluss folgten zwei E-Junioren Turniere. Im ersten Turnier wurde die JSG Rodheim/Petterweil Sieger, nachdem diese das Finale gegen die JSG Kefenrod 3:2 im Sechs-Meter-Schießen gewann. Im zweiten Reigen gewann der heimische Vertreter JSG Obere Nidder. Nachdem die Vorrunde bravourös mit drei Siegen und einem Unentschieden gemeistert wurde, gewann man in einem packende Finale gegen die Sportfreunde Oberau mit 3:0. Wie bereits in den Vorjahren bildeten die Kleinsten den Abschluss der Veranstaltung. Die G-Junioren bestritten das letzte Turnier, „und es war toll zu sehen, mit wieviel Freude und Ehrgeiz bereits die kleinen Knirpse auf dem Feld am Werk waren“. Hier setzten sich die Sportfreunde aus Oberau knapp mit 2:1 gegen die SG Frammersbach durch.

 

"Wer als Zuschauer auch mal gerne gegen den Ball treten wollte, konnte das gerne beim Torwandschießen tun. Nach jedem Turnier wurden die besten ihrer Altersklasse ausgezeichnet und erhielten einen Preis. Das Angebot wurde gerade von den Kindern gerne angenommen, aber auch die Erwachsenen hatten ihren Spaß daran“, so Katharina Kraus. Nach der Siegerehrung bedankte sich Michael Ehrlich nochmal für die hervorragende Zusammenarbeit mit der JSG Obere Nidder: „Mein Team und ich kommen immer wieder gerne nach Gedern, hier stimmt einfach die Chemie und die drei Tage hier machen jedes Mal aufs Neue Spaß.“ Der 6. Obere Nidder Junior Cup 2020 steht bereits fest und findet in der Zeit vom 20. bis 22. November 2020 statt. „Ein großer Dank gilt den vielen Gönnern und Sponsoren, die diesen einmaligen Event in der hiesigen Region möglich machten.“