SV Seemental schlägt auch die SG Hettersroth/Burgbracht

SG Hettersroth/Burgbracht - SV Seemental 1:3 (1:1)

Der Gastgeber verschlief die Anfangsphase. Schon nach drei Minuten erzielte Marc Schmidt nach einer verunglückten Abwehr der Hausherren das frühe 0:1. Nach Kopfballverlängerung von Paul Wismer lief Dominik Kopp alleine auf SVS-Keeper Dominic Höhl zu, der im Eins-gegen-Eins Sieger blieb und so den Ausgleich verhinderte. Die SG war jetzt besser im Spiel. In der Folge jedoch wenig Torchancen auf beiden Seiten. Mitte der ersten Halbzeit war die SG immer wieder über rechte Seite gefährlich. In der 27. Minute war es Paul Wismer, der nach Zuspiel von Kevin Fitterer den 1:1-Ausgleich erzielte. Bei dieser Aktion verletzte sich der Torschütze, so dass er kurz darauf ausgewechselt werden musste. In der 35. Minute bewahrte SG-Keeper Jonas Sauer seine Farben bei einem Schuss von Niklas Barwig vor einem neuerlichen Rückstand, als er den Ball mit den Fingerspitzen über die Latte lenkte. So ging es mit einem leistungsgerechten Remis in die Kabinen. Die zweite Halbzeit begann mit einer Chance für die Gäste, die jedoch Niklas Barwig vergab (48.). Auf der Gegenseite verfehlte Matthias Dankiewitsch bei einem Freistoß nur knapp das Seemener Gehäuse. Im Gegenzug vergab Peter Deckenbach nur knapp (60.). Nach einem Angriff über die rechte Seite wurde Jonas Farr freigespielt, doch Höhl zeigte sich auf dem Posten (63.). Kurz darauf befanden sich die Hausherren nach einer Zeitstrafe für Kevin Fitterer in Unterzahl. Dies nutzte der Gast und Niklas Barwig traf zum 1:2 (69.).

In der Folge waren die Seemener spielbestimmend. Lucas Schmidt traf aus leicht abseitsverdächtiger Position zum 1:3-Endstand (80.). Aufgrund der zweiten Halbzeit ein nicht unverdienter Sieg für den SV Seemental.

 

Quelle: Kreis-Anzeiger vom 23.11.2021