"Tag des Mädchenfußballs" mit Special Guest

Teilnehmerinnen können bei "TdM" der JSG Obere Nidder Fußballluft schnuppern - Bundesliga-Profi Saksia Matheis gibt Einblicke in ihre Karriere und zeigt beim Kleinfeldspiel Einsatz

Mit erwartungsvollen Gesichtern erwartete die JSG Obere Nidder den „Tag des Mädchenfußballs“. Durch eine Bewerbung um die Ausschreibung des Hessischen Fußballverbandes und entsprechenden Zuschlag durch diesen, kann ein Verein in Hessen jährlich den sogenannten „TdM“ an einem ausgewählten Termin veranstalten, um Mädchen für den Fußball zu begeistern.

Dabei kann der Tag unterschiedlich gestaltet werden, wie zum Beispiel als Schnuppertraining, Freundinnenturnier oder auch Fair Play-Turnier beispielsweise im Vier-gegen-Vier-Modus. Die JSG Obere Nidder, bestehend aus den Vereinen FCA Gedern, SV Seemental, SG Hirzenhain/Merkenfritz und SG Steinberg/Glashütten, hatte dafür in diesem Jahr den Zuschlag bekommen und den „TdM“ veranstaltet. Mit großer Tombola, die durch Sachspenden jeglicher Geschäfte in Gedern und Umgebung zusammengestellt wurde, einer Hüpfburg zum Toben, Torwandschießen und Leckereien vom Grill erhoffte man sich in Ober-Seemen rege Beteiligung.

Das Organisationsteam um Frank Gierhardt, Ralf Bartikowski, Dennis Werner, Gunnar Thösen, Kerstin Bernhard, Lars Naumann und Achim Seifert schafften es sogar, die 21-jährige Junioren-Nationalspielerin und Fußballerin des Frauen-Bundesligisten 1. FFC Frankfurt Saskia Matheis für den Tag als „Special Guest“ zu gewinnen.

Als Stationslauf führten die Betreuer der JSG mit 14 Teilnehmerinnen den fußballerischen Teil durch, der in zwei Hälften von je einer Stunde geteilt wurde. Dazwischen gab es eine zweistündige Pause, die zur Erholung und zum Essen und Trinken genutzt werden konnte. Außerdem fand in der Pause die Ausgabe der Lose für die Tombola statt, bei der unter anderem ein Trikot von Darmstadt 98, Eintracht Frankfurt und der Frauen-Nationalmannschaft, mehrere Bälle sowie Sporttaschen und viele Kleingewinne verlost wurden.

Die Pause wurde zudem genutzt, um die Profifußballerin Saskia Matheis in das Programm miteinzubinden und mit ihr ein Interview sowie eine Fragerunde durchzuführen. Das Interview mit der ambitionierten Junioren-Nationalspielerin führte Achim Seifert vor den Augen der Mädchen, Eltern, Betreuer und Besucher, wodurch man einen kleinen Einblick in die Welt einer symphatischen Kickerin bekam.

Sie erzählte unter anderem, wie sie zum Fußball kam und dass sie eine Ausbildung beim Hessischen Fußballverband absolvierte. Weiter plauderte Sie über Ihre langwierige Erkrankung (Pfeiffersches Drüsenfieber) in der Saison 2017/18 und Ihre Leidenszeit, wodurch Sie nur auf eine Handvoll Einsätze in der Frauen-Bundesliga kam.

Nach dem Interview stand sie für Autogramme zur Verfügung und ließ es sich auch nicht nehmen bei einer Kleinfeldspielform zusammen mit den Mädchen zu kicken.